Körpertherapie Heidelberg: Massage, Mitte finden, Körperarbeit, Physiotherapie, Körpertherapie, Schmerzen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Rückenprobleme, Wirbelsäulenprobleme, Hände, Füsse, Körper, Beine, Hals, Hand auflegen

 

 

 

Die eigene Mitte finden

Körpertherapie


Ausgelöst durch Dauerbelastungen, mangelnde Bewegung oder alte, nicht ausgeheilte Verletzungen sind Ungleichgewichte entstanden, die sich auf körperlicher Ebene in Fehlhaltungen und Schmerzen zeigen können. Ist der Körper erst einmal in einen anhaltenden Zustand aus Schmerzen und Verspannungen geraten, so fehlen ihm in der Regel die Ressourcen, um aus eigener Kraft zu regenerieren und zu genesen. Von unserem Gehirn aber wird diese Körperhaltung inzwischen als normal gespeichert und der Heilungsverlauf stagniert entsprechend. Man spricht dann von einer Chronifizierung der Beschwerden, also einer Situation, in der das Problem dauerhaft geworden ist oder Schmerzen immer wiederkehren.

 

Mit der Körperarbeit ist eine spezielle Möglichkeit entwickelt worden, um den Körper wieder näher zu seinem gesunden, also normalen Zustand zurückzubringen. Es werden Impulse zur Ausheilung des chronischen und akuten Geschehens gegeben. Über die gemeinsame Behandlung von Muskulatur (Faszien), Bindegewebe und Nervensystem können sich bestehende Blockaden und Verspannungen in der Tiefe lösen. Dadurch kommt der Mensch wieder mit dem freigelegten Potenzial an Selbstheilungskräften in Kontakt. Durch die gelösten Verspannungen steht anschließend wieder mehr Energie zur Verfügung, die für das Immunsystem und das Leben selbst genutzt werden kann.

 

Behandlungsgebiete:

Die Körperarbeit ist eine Methode, die gezielt bei Schmerzen, Verspannungen und Problemen des Bewegungsapparates zur Anwendung kommt, die aber auch bei Problemen mit inneren Organen, psychischen Belastungen und Stresszuständen für Entlastung und positive Veränderung sorgen kann:

  • Störungen im Bereich des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule (zum Beispiel Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfälle)
  • Verspannungen
  • Chronische Schmerzen und Schmerzzustände
  • Migräne, Kopfschmerzen, PMS, Erschöpfungszustände
  • Organische Beschwerden und psychische Belastungen
  • Neurologische und rheumatische Erkrankungen
  • Tinnitus, Nasennebenhöhlenprobleme
  • Wunsch nach Veränderung (zum Beispiel innerer Einstellungen und Überzeugungen)

 

Elemente der Arbeit:

  • Ausführliche Diagnostik und Anamnesegespräch
  • Behandlung durch Setzen von sanften Impulsen an Punkten des Rücken- und Wirbelsäulenbereichs
  • Dehnung, Massageelemente und Bearbeitung des Bindegewebes
  • Bei Bedarf werden weitere Partien wie Nacken, Kopf, Becken, Hände oder Füße einbezogen
  • Zeit für Entspannung und Nachspüren

Eine Behandlungseinheit hilft Schmerzen zu lindern und sich wieder nachhaltig in seiner Körpermitte zu verankern.

Behandlungsdauer: ca. 1 Stunde

 

Es bietet sich auch an, eine Behandlungssequenz von mehreren Einheiten zum strukturellen Aufbau des Körpers und zur Korrektur von Haltungsschäden durchzuführen.

 

Weitere Behandlungsmethoden in der Körpertherapie:


  • Osteopathie-Elemente und Triggerpunkt-Verfahren
  • Kinesiotaping: zur Stabilisierung des Bewegungsapparates und zur Stoffwechselanregung
  • Reflex-Response-Therapie
  • Schröpfen
  • Viszerale Ostempathie zur gezielten Unterstützung von Organschwächen (z.B. Verdauungsorgane) 
  • Yoga als Therapie (zur Stabilisierung und Selbstanwendung nach der Körperarbeit)
  • Übungen zur Schulung der Körperwahrnehmung und der Haltung, Rückenschule
  • Lauf- und Belastungsanalysen